Energie-Effizienz konkret!

Sparsamer und effizienter Umgang mit Energie ist schon längst das Gebot, jetzt mehr denn je. Davon sind die Stadt Burgdorf und die Localnet AG überzeugt. Seit 2010 setzt sich die von der Localnet AG und der Baudirektion Burgdorf ins Leben gerufene Plattform Energiestadt aktiv für die Information und Sensibilisierung der Bevölkerung zum Thema Energieeffizienz ein. Konkrete Aktionen unterstützen dabei die Bevölkerung Burgdorfs, selbst zu handeln und einen bewussten Umgang mit den Ressourcen zu pflegen.

Die Angebote der Plattform Energiestadt sind vielseitig und greifen zahlreiche Themen rund um Energieeffizienz, erneuerbare Energien und Energieverbrauch auf. Von Fachveranstaltungen für Unternehmer über die Förderung effizienter Haushaltsgeräte und die Sensibilisierung auf eine nachhaltige Mobilität. Für jede und jeden ist etwas dabei.

Umwelt Tipps

Umwelt Tipp #1

Langsam sauber Spülen

Geschirrspüler sind praktisch, verbrauchen aber eine Menge Energie. Wenn Sie den Eco-Modus wählen dauert das ganze zwar etwas länger, weil das Wasser weniger aufgeheizt wird, aber sauber wird‘s trotzdem. Am meisten sparen Sie, wenn die Maschine gut gefüllt statt halbleer ist.

Umwelt Tipp #2

Schalten Sie mal ab

Sind elektrische Geräte nicht in Gebrauch, dann schalten Sie diese doch einfach ganz aus: Licht, Fernseher, Computer, etc. Denn rund 10% Ihres gesamten Stromverbrauchs gehen auf das Konto Ihrer Geräte im Haushalt. Und auch der Standby-Betrieb frisst eine Menge Energie.

Umwelt-Tipp #3

IMMER MIT DECKEL

Benutzen Sie beim Kochen immer einen passenden Deckel zum Topf. Weil dadurch weniger Hitze entweichen kann, wird das Gekochte mit bis zu 65% weniger Energieaufwand und zudem auch schneller gar. Um Wasser aufzukochen benutzen Sie am besten einen Wasserkocher und kochen damit nur so viel Wasser auf wie sie auch effektiv benötigen, dann geht’s noch schneller und effizienter.


Nächste Veranstaltung

Kreislaufwirtschaft: Schwerpunktwoche mit Veranstaltungen für Unternehmen und Private

21.11.2022 - 26.11.2022

TecLab Burgdorf

Instandhaltung, Recycling und Wiederverwendung werden in der Kreislaufwirtschaft bereits beim Produktdesign, der Beschaffung und der Planung der Produktion mitgedacht. Material soll möglichst wenig eingesetzt werden und dieses so lange wie möglich im Kreislauf verbleiben. Erneuerbare Ressourcen sollen eingesetzt und Restabfälle vermieden werden. Klingt kompliziert? Schon einfache Massnahmen verlängern den Kreislauf und verkleinern damit den ökologischen Fussabdruck von Produkten und Dienstleistungen.

Während der Themenwoche Kreislaufwirtschaft befassen wir uns mit verschiedenen Lösungsansätzen für Unternehmen und Private und diskutieren mit den Teilnehmenden unsere eigenen wie auch Projekte verschiedener Partnerorganisationen und -unternehmen. Präsentiert werden zudem die Ergebnisse des Ideenwettbewerbs für den "CircularTower".


Aktionen und Themen